Pirelli ändert Reifen doch bis Montreal

Der Reifenhersteller Pirelli hat nach der harten Kritik an seiner Gummimischung durch viele Formel 1 Teams nach dem Grand Prix von Spanien jetzt angekündigt, bis zum Großen Preis von Kanada strukturelle Veränderungen an den Pneus vorzunehmen.

 „Ab Kanada werden wir die Reifen so verändern, dass die Fahrer nur noch zwei bis drei Boxenstopps einlegen müssen“, twitterte Pirelle Motorsportchef Paul Hembery am Dienstag. Die Reifen würde dann „Elemente der 2012er und der 2013er Produkte vereinen“, schrieb der Brite weiter und erklärte, die Entscheidung sei am Montag bei einem Ingenieurs-Meeting in Mailand getroffen worden.

  „Pirelli ändert Reifen doch bis Montreal“ weiterlesen

Pirelli setzt auf härtere Reifen in Bahrain

Nach der Kritik an der bisherigen Reifenmischungen, hat der italienische Hersteller Prelli Konsequenzen gezogen. Im Grand Prix von Bahrain sollen die Formel-1-Boliden mit härteren Reifen ausgestattet werden. Red Bull, die erkannt haben, dass sie ihr Auto mehr auf die Haltbarkeit der Reifen abstimmen müssen, wird es freuen.

 

Noch am Sonntag nach dem Rennen in China konstatierte Sebastian Vettel seine Kritik an der weichen Mischung, mit der bisher in der Saison gefahren wurde. „Du kannst nicht die Pace fahren, die das Auto zulässt, weil sonst die Reifen auseinanderfallen würden“, so der Weltmeister. Sein RB9 verschleißt die weichen Slicks durch höhere Kurvengeschwindigkeiten stärker. Das ist auch dem Red-Bull-Team bekannt.

  „Pirelli setzt auf härtere Reifen in Bahrain“ weiterlesen

Webber vor Abschied bei Red Bull

Nachdem Sebastian Vettel Teamkollege Mark Webber mit einem riskanten Überholmanöver in Malaysia um den Sieg gebracht hat, scheint der Streit im Fahrerlager zu eskalieren. Nun will Red Bull dem Australier offenbar keinen neuen Vertrag anbieten.

 

Das Verhältnis zwischen Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Mark Webber ist seit jeher angespannt. Nun ist der Streit allerdings an einem neuen Höhepunkt angelangt. Vettels umstrittenes Überholmanöver beim Großen Preis von Malaysia gab dem Australier Anlass zum Argwohn gegen den Dreifachweltmeister. Schließlich hatte dieser die klare Order, Webber vorne wegfahren zu lassen.

  „Webber vor Abschied bei Red Bull“ weiterlesen

Dramatik Pur in Sao Paolo

Sebastian Vettel ist neuer, alter Formel 1-Weltmeister. Mit seinem dritten Titel tritt der Red-Bull-Pilot in die Fußstapfen von Rekordweltmeister Michael Schumacher. In dem chaotischen Rennen im brasilianischen Sao Paolo war der WM-Sieg teilweise Meilenweit entfernt. Fernando Alonso hätte die 13-Punkte-Führung des Heppenheimers in der Gesamtwertung fast noch eingeholt. Selten war ein Showdown in der Formel 1 so spannend. Jenson Button gewann das Abschlussrennen vor Alonso und Felipe Massa.

„Dramatik Pur in Sao Paolo“ weiterlesen

Hamilton verliert den Glauben

Der Formel 1 Weltmeister von 2008 Lewis Hamilton, derzeit noch im Dienst von McLaren, sieht nach seinem 10. Platz beim Großen Preis von Südkorea keine Möglichkeiten mehr, den WM-Titel erneut zu gewinnen.

 

Das McLaren Team war vor dem Start noch sehr zuversichtlich, immerhin ging WM-Kandidat Hamilton als Dritter ins Rennen. Doch während des Rennes hatte der Brite Probleme mit einem Stabilisator an der Hinterachse und fiel bis auf Platz zehn zurück. Kurz vor Rennende fuhr Hamilton dann auch noch über ein loses Kunstrasenteil, welches sich in seinem Seitenspoiler verfing. Er schaffte es aber dennoch in die Punkte zu fahren. McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh bezeichnete die Leistung seines Piloten als „beeindruckend und majestätisch“.

„Hamilton verliert den Glauben“ weiterlesen

Vettel heiß auf Triple in Valencia

Sebastian Vettel will am Sonntag in Valencia im dritten Jahr hintereinander einen Sieg einfahren. Nachdem der Red-Bull-Pilot schon 2010 und 2011 die Konkurrenz von der Pole Position aus dominiert hat, ist der Deutsche zuversichtlich. Vettel weiß, dass das Qualifying am Samstag entscheidend sein wird. Gegenüber den Sport News sagte der Heppenheimer: „Überholen ist möglich, aber nur mit einigem Risiko. Entscheidend wird sein, im Qualifying ganz vorne zu sein und dann im Rennen die richtige Entscheidung zu treffen.“

  „Vettel heiß auf Triple in Valencia“ weiterlesen

Webber will abwarten

Vor dem Auftakt der neuen Formel-1-Saison in Melbourne traut sich Red Bull-Pilot Mark Webber keine Prognose zu. Zum Aussehen der aktuellen Rennwagen äußerte er sich indes schon – sie gefallen ihm nicht.

 

Zwei Tage vor dem ersten Freien Training der kommenden Saison will Mark Webber den Ball weiter flach halten und keine Prognose über die Kräfteverhältnisse in der Königsklasse des Rennsports abgeben. Nachdem die Testfahrten in Spanien für den Rennstall nicht zur vollsten Zufriedenheit verlaufen sind, möchte der Australier zunächst die ersten Runden in Melbourne abwarten und sich einen Eindruck von der aktuellen Situation machen. Wer genau wie stark ist, wird sich jedoch ohnehin erst nach dem Qualifying am Samstag zeigen.

„Webber will abwarten“ weiterlesen

Rosberg spricht über Verhältnis zu Schumi

2012 werden die beiden deutschen Formel-1-Piloten Nico Rosberg und Schumacher bereits die dritte Saison miteinander im Mercedes-Boliden fahren. Während Rosberg im teaminternen Zweikampf lange angeführt hatte, kämpfte sich Schumi Ende des vergangenen Jahres nach vorne, kam immer besser in Fahrt und konnte seinen Kollegen sogar in einigen Rennen besiegen.

„Rosberg spricht über Verhältnis zu Schumi“ weiterlesen